Gestern beim Unterwirt (gebundenes Buch)

Wirtshausg'schichten aus Bayern
ISBN/EAN: 9783866463905
Sprache: Deutsch
Umfang: 160 S.
Format (T/L/B): 2 x 21 x 14 cm
Einband: gebundenes Buch
Auch erhältlich als
14,90 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Ich weiß gar nicht, wie oft ich mir in Wirtshäusern, in denen ich als Gast und aufmerksamer Beobachter saß, gedacht habe: "Das mu¨sste man aufschreiben! Das ist Kabarett pur! Das sind Geschichten, die das Leben bzw. der Stammtisch bzw. das Bier schreibt!" Weil ich viel herumkomme in unserem schönen Bayernland, höre und sehe ich oft, was sich an Stammtischen abspielt. Also da, wo die sitzen, die dort immer sitzen. Die, die sich nach 30 Jahren Stammtisch-Dasein eigentlich alles erzählt haben müssten. Aber weit gefehlt! Es gibt immer wieder Neuigkeiten, die zu erörtern und zu bewerten sind. Und wenn's mal nix Neues gibt, gibt's was Ausgedachtes. Begleitender Bierkonsum kann hierbei u¨brigens sehr hilfreich sein. Liebe Leserinnen und Leser, tauchen Sie mit mir ein in die bierschwangere Luft eines typischen Dorfwirtshauses, von denen es leider immer weniger gibt. Dabei sind sie doch so wertvoll, die dörflichen Kommunikationszentralen - weil man dort noch mit echten Menschen spricht und nicht in ein viereckiges elektrisches Kastl plärrt. Aber sehen Sie selbst, was Weltbewegendes, Lokales, Politisches, Privates, Sportliches und vor allem Blödsinniges besprochen wurde - gestern beim Unterwirt.
Der 1959 in der Oberpfälzer Grenzstadt Furth im Wald geborene Autor gehört schon seit Jahren zur ersten Liga der bayerischen Kabarettszene. Seine Live-Auftritte sind meist schon Wochen vorher ausverkauft, auch große Hallen sind für den genialen Geschichtenschreiber und -erzähler kein Problem. Selbst bei Veranstaltungen mit 500 und mehr Plätzen heißt es oft nach kurzer Vorverkaufszeit: Karten vergriffen! Sein Erfolgsgeheimnis basiert auf zwei Säulen: Er schreibt Geschichten aus dem Leben, die jeder nachvollziehen kann, und er hat die Gabe, diese Geschichten mit einem bewundernswerten schauspielerischen Talent auf die Bühne zu bringen. Bereits 2002 wurde Toni Lauerer mit dem Kulturpreis seines Heimatlandkreises Cham "Der Schauer" geehrt. Seine Buchveröffentlichungen sind regelmäßig in den bayerischen Bestsellerlisten zu finden und haben inzwischen eine Auflage von über 600.000 erreicht. Auch seine Live-CDs verkaufen sich wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Begonnen hat seine Karriere mit kleinen Auftritten in den 80er Jahren. Schnell wurden die Medien auf das damalige Nachwuchstalent aufmerksam und längst ist Toni Lauerer regelmäßiger Gast in Funk und Fernsehen. Im "normalen" Leben ist Toni Lauerer Standesbeamter in seiner Heimatstadt Furth im Wald.